31 Okt

Als in den 1970er-Jahren der Anhang 77 von der badischen Landeskirche mit neuen Gemeindeliedern herausgegeben wurde, gründete der damalige Gemeindepfarrer Herr Bohnenberger den Singkreis. Dieser sollte die neuen Lieder als Vorbereitung zum Gottesdienst einüben, um den Gemeindegesang zu unterstützen. Die Leitung übernahm damals Herr Siebrecht. Als Herr Siebrecht 1986 aus Altersgründen aufhörte, suchte Herr Bohnenberger einen Nachfolger. Herr Metzger erklärte sich bereit, den Singkreis zu übernehmen. Da die Lieder des Anhang 77 mittlerweile bekannt waren, wurden auch mehrstimmige Kirchenlieder eingeübt, der Singkreis entwickelte sich zum Chor. Im Oktober 1987 wurde der Paul-Gerhardt-Chor ins Leben gerufen. Der Chor trifft sich wöchentlich am Dienstag, um 19.30 Uhr, zur Probe und wirkt regelmäßig im Gottesdienst mit. Neue singende Mitglieder, vor allem Männerstimmen, werden sehr gerne in die Chorgemeinschaft mit aufgenommen.

Leave a Reply