Segnung

Jesus segnet die Kinder (Markus 10, 13-16)
Es wurden auch Kinder zu Jesus gebracht; er sollte sie segnen. Aber die Jünger wiesen sie barsch ab. Als Jesus das sah, war er ungehalten. “Lasst die Kinder zu mir kommen!”, sagte er zu seinen Jüngern.”Hindert sie nicht daran! Denn gerade für solche wie sie ist das Reich Gottes.
Ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht wie ein Kind annimmt, wird nicht hineinkommen.” Und er nahm die Kinder in die Arme, legte ihnen die Hände auf und segnete sie.
Der Bibeltext zeigt, dass schon bei Jesus die Kinder gesegnet werden konnten und wer möchte, dass seine Kinder erst später getauft werden, damit sie selbst “ja zu Gott sagen” können, ist die Segnung im Sonntagsgottesdienst eine gute Alternative. Denn mit der Segnung werden die Kinder unter Gottes Segen gestellt und die Eltern bringen damit auch zum Ausdruck die Kinder im Glauben zu erziehen und in der Gemeinde leben zu wollen.

Im Vorfeld findet ein Gespräch mit dem Pfarrer statt, wo der Termin und der Ablauf im Gottesdienst besprochen werden. Bitte melden Sie sich dazu im Pfarrbüro 07732/2698.